Erste Fahrt des Twin City Liners nach Ungarn

magyarul

Vom 22.-24. November 2019 war der Wiener Schnellkatamaran, der Twin City Liner, das erste Mal in Ungarn unterwegs. Die Budapester Probefahrt war in jeder Hinsicht von Erfolg gekrönt. Die Tickets für die Fahrt Wien-Budapest-Wien, die im Package erworben auch eine Unterkunft für zwei Nächte und eine Stadtbesichtigung beinhalteten, gingen weg wie warme Semmeln. Auch das ungarische Fachpublikum blickte dem Informationsabend in Budapest, an dem eine gute Hundertschaft anwesend war, mit Interesse und Begeisterung entgegen, um die Kooperationsmöglichkeiten kennenzulernen und sich zusammen mit den österreichischen Kollegen und Kolleginnen über die Richtung der touristischen Produktentwicklung entlang der Donau Gedanken zu machen.

 

Der nächste Projektschritt wird es sein, in naher Zukunft Themenreisen durchzuführen, die es sowohl den österreichischen als auch den ungarischen Touristen und Touristinnen ermöglichen, das Schiff und die angebotenen Dienstleistungen kennenzulernen. Für häufigere und regelmäßigere Fahrten sowie zum Chartern und fahrplanmäßigen Verkehr zwischen Wien und Budapest wird allerdings ein neueres Hochleistungsschiff vonnöten sein. Aufgrund der ersten erfolgreichen Fahrt nach Budapest, der günstigen Aufnahme und der positiven Rückmeldungen überlegen sich schon die Führungskräfte der Betreibergesellschaft des Twin City Liners diesen großen Schritt zu vollziehen. Ich halte die Daumen, dass dies möglichst bald realisiert werden und so an der Donau, der fließenden Hauptstraße zwischen Wien und Budapest, ein neues Touristikprodukt in der Premiumkategorie entstehen kann.

 

Für mich persönlich war es immer eine große Freude – ganz gleich ob als ehemaliger Leiter der österreichischen Repräsentanz des Ungarischen Tourismusamtes oder als Berater der GD Consulting – die Entwicklung des Projektes zu verfolgen und bei den entscheidenden Schritten zugegen zu sein. Vielen Dank dafür! Und ich wünsche mir auch weiterhin, dass das 21. Jahrhundert auch im Rahmen dieses Projekts auf die Tradition trifft, damit möglichst viele die entlang der Straße der Kaiser und Könige aufgeblühte europäische Kultur und die Sehenswürdigkeiten durch ein so fantastisches Erlebnis, das die moderne Form der Schifffahrt bietet, kennenlernen können.

 

Die früheren Berichte über den Twin City Liner können HIER angesehen werden. Der erlebnisreiche Reisebericht des Bloggers Csaba Magyarósi über die erste Probefahrt ist HIER nachlesbar.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0