Erste touristische Erlebnismesse in Wien

Die Zeit der touristischen Messen ist vorbei! Wie oft haben wir diese skeptische Aussage in Expertenkreisen schon gehört, dass man im digitalen Zeitalter keine klassischen Tourismusmessen mehr braucht und sie bald verschwinden werden. Das Leben will diese pessimistischen Voraussagen jedoch nicht bestätigen, sondern belehrt die Zweifler eines Besseren.

Die Reise beginnt im Kopf und endet auch dort in Form von Erinnerungen. Wir sehnen uns alle nach neuen Erlebnissen, um aus dem Alltag auszubrechen und die Welt dadurch anders sehen zu können. Auf diesen Denkansatz baut das Konzept der ersten touristischen Erlebnismesse, die vom 20-22. Februar stattgefunden hat, auf. Unter dem Namen Reise Inspirationen wartete die Eventfirma Messe+Kongresse dieser Tage mit einem völlig neuen Konzept auf und lud zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt zu einer Erlebnismesse mit ungewöhnlichem Angebot ins Wiener Kulturzentrum, dem Museum Quartier, ein. Im Fokus der Reise Inspiration stehen nicht Destinationen, sondern Erlebnisse. Man kann z.B. in Frankreich Hotelzimmer buchen, die aus Fässern entstanden sind oder sich für eine Rudertour in antiken Kriegsschiffen anmelden. Unter den Erlebnissen gab es auch das Helikopter Skifahren im Iran, aber auch Ausflüge, bei denen man Archäologen bei ihren Ausgrabungsarbeiten beobachten kann und die Liste ausgefallener Ideen ist lang.

 

Aus Ungarn gab es Erlebnisangebote wie die Höhlenseen von Tapolca mit all ihren Dienstleistungen oder das Schwimmen zwischen riesigen Seerosen im Thermalsee von Hévíz, wie auch weitere gesundheitliche Angebote. Natürlich durften auch die 5 Sterne Erlebnisangebote nicht fehlen. Reise Inspiration empfing zwischen 13 und 21 Uhr Gäste, die im Rahmen eines After-Work-Besuches neue Inspiration für ihren nächsten Urlaub sammeln konnten. Des Weiteren konnten die Besucher am Nachmittag bei Präsentationen von Bloggern ausspannen und die neusten Reisetrends kennen lernen.

 

Die touristischen Messen muss man also noch lange nicht begraben. Als eine Art digitale Entgifter sind sie beliebter denn je und werden mit Sicherheit nicht aussterben, sich höchstens verändern und weiterhin zum Reisen inspirieren…

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0